Get Adobe Flash player

Facebook

WANDERN mit HITSCH ist auch auf Facebook aktiv. Über deinen Besuch würde ich mich freuen.

Wandern im Sommer

Wandern im Winter

Archive

Slideshow

We cannot display this gallery

meine Ferien

Fahrplan

SBB|CFF|FFS

Fahrplan

Datum:
Zeit:
Abfahrt
Ankunft
Bahnverkehrsinformation

Süd- und Westschweiz

Wandern im Sommer

 

t3-1-Sued-Westschweiz

  

1. Berner Jura (0)
2. Freiburg (0)
3. Jura (0)
4. Neuenburg (1)
5. Oberallis (2)
6. Tessin (0)
7. Unterwallis (0)
8. Waadt / Genf (0)

 

Süd- und WestschweizJura

Noiraigue – Ferme Robert – Le Soliad – Les Oeuillons – Noiraigue.

Der Cerux du Van, ein beeindruckendes Naturschauspiel, welches man gesehen haben sollte.

2014-10-26_creuxduvan-013P1030518-1

Eine sehr vielseitige Wanderung mit tollen Highlights

Weiterlesen

Süd- und WestschweizWallis
ZentralschweizBerner Oberland
t6-RoteTotzEngstlingenalp – Lämmerenhütte (via Rote Totz Lücke) – Gemmipass

Wer an diesem Samstag in den Bergen war, hat wohl das selbe erlebt… die Wetterküche „Sommer 2014“.

2014-08-16-071_Laemmerengrat 2014-08-16-095_Laemmerengrat

Schnee, Regen, Graupel, Wolken, Nebel, Wind und Sonnenschein, das komplette Programm. Auf der Rote Totz Lücke lag die Themperatur nahe dem Gefrierpunkt.

Weiterlesen

Süd- und WestschweizWallis
Ferien2008 Wallis
Ausflüge ⇐ in der Schweiz im Wallis

t1-GornergratGornergrat – Riffelsee – Riffelalp
Wanderung, ca. 2h

Diese Ferien war mein erster Aufenthalt im Kanton Wallis. Klar ich als Bündner, wir haben auch schöne Berge! Ich habe jedoch auch noch nie das Matterhorn gesehen. Was bin ich für ein Schweizer!?! Also habe ich mich am Donnerstag dazu entschieden, nach Zermatt zu fahren. Mein Schwesterchen wollte aufgrund ihrer Umstände diesen Ausflug nicht mitmachen, Rafael hatte keine Lust. Also machte ich mich alleine auf die Fahrt, kein Problem.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich war recht späht in Zermatt, erst so gegen 12 Uhr. Das erste mal hier, überwältigt vom Panorama. Woau, fantastisch! Zunächst unschlüssig, wohin des Weges, habe ich mich dann spontan für den Gornergrat entschieden.

Weiterlesen